A A A

Gesundheitskaufleute

Voraussetzungen

  • guter Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss
  • grundlegendes Verständnis für kaufmännische und wirtschaftliche Belange
  • Gesundheitliche Eignung (hausärztliches Attest)
  • Praktikum im Verwaltungsbereich
  • Teamgeist und Verantwortungsbewusstsein

Ablauf

Die Ausbildung beginnt jeweils am 1. August und dauert 3 Jahre. Sie endet mit dem Termin der bestandenen Prüfung. Der theoretische Unterricht wird erteilt in der

Staatl. Berufsbildenden Schule für
Wirtschaft/Verwaltung und Ernährung

Schulteil "Friedrich Justin Bertuch"
Ernst-Busse-Straße 2
99427 Weimar-Schöndorf
Tel.: 03643 804653

Der Unterricht findet wochenweise statt mit ca. 12 Unterrichtswochen pro Ausbildungsjahr.

Die praktische Ausbildung erfolgt ausschließlich in der Zentralklinik Bad Berka GmbH. Die Auszubildenden beginnen mit einem 4-wöchigen Einsatz in der Krankenpflege und durchlaufen dann die Abteilungen der Verwaltung. Sie werden dabei mit den täglichen Routineaufgaben vertraut gemacht, insbesondere aber auch mit den eingesetzten EDV-Anwendungen.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Abschlussprüfung bei einer Berufsausbildung in Betrieb und Berufsschule sind vorgeschriebene schriftliche Ausbildungsnachweise sowie die Teilname an den vorgeschriebenen Zwischenprüfungen.

Die Berufsbezeichnung nach Abschluss der Ausbildung lautet „Kaufmann/ Kauffrau im Gesundheitswesen“.

Vergütung

Die Auszubildenden erhalten eine monatliche Ausbildungsvergütung, die tarifvertraglich geregelt ist. Sie beträgt ab 01.08.2014:

1. Ausbildungsjahr 605,00 €
2. Ausbildungsjahr 650,00 €
3. Ausbildungsjahr 694,00 €

Berufsaussichten

Der erfolgreiche Berufsabschluss bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Gesundheits- und Sozialwesen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach der abgeschlossenen Berufsausbildung können viele Möglichkeiten der Weiterbildung genutzt werden, die sich insbesondere ergeben durch die ständig neuen beruflichen Anforderungen, denen die Mitarbeiter gerecht werden müssen.

Wer eine leitende Position anstrebt, kann eine Weiterbildung als Betriebswirt/in oder Fachwirt/in anschließen.

Bewerbungsunterlagen und Termine

Folgende Bewerbungsunterlagen sind einzureichen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lückenloser Lebenslauf mit Lichtbild
  • Schulabschlusszeugnisse aller Schulabschlüsse, ggf das letzte Zwischenzeugnis
  • Nachweise geleisteter Praktika
  • bei Minderjährigen die Einverständniserklärung der gesetzlichen Vertreter
  • Hausärztliches Attest zur Berufstauglichkeit.

Bewerbungen werden entgegengenommen ab 1. September des Vorjahres. Die Vorstellungsgespräche beginnen im Frühjahr des jeweiligen Ausbildungsjahres.

Alle Informationen finden Sie auch gebündelt in unserem Infoblatt zur "Ausbildung zur/m Kauffrau/Kaufmann im Gesundheitswesen" (pdf).