A A A
Bereichsnavigation

Chronische Schmerzen – eine psychotherapeutische Herausforderung

Vorherige
Zentralklinik Bad Berka | 21.09.2017

Chronische Schmerzen – eine psychotherapeutische Herausforderung

Bad Berka, 21. September 2017 --- Über 100 Mediziner und Psychotherapeuten aus Thüringen, Sachsen und Bayern besuchten den 3. Thüringer Schmerzpsychotherapietag an der Zentralklinik Bad Berka.

Die größte Veranstaltung dieser Art in Thüringen informiert über aktuelle Erkenntnisse im Umgang mit Patienten, die unter chronischen Schmerzen leiden. „2,2 Millionen Menschen leiden in Deutschland an einer chronischen Schmerzstörung. Damit verbunden sind oft weitere psychische Erkrankungen. Insgesamt haben Schmerzen natürlich weitreichende Folgen für die Lebensqualität. Viele Ärzte und Psychotherapeuten sind zunehmend mit diesen Themen konfrontiert und realisieren, dass hier einfache Lösungen nicht greifen“, erklärt Dr. Johannes Lutz, Chefarzt des Zentrums für Interdisziplinäre Schmerztherapie an der Zentralklinik Bad Berka.

Zu den Themen gehörten u. a. die Besonderheiten der ambulanten Schmerztherapie und die physio-psychotherapeutische Behandlung von Bewegungsängsten.

Rund 700 Patienten mit chronischen Schmerzen werden jedes Jahr in der Spezialabteilung in der Zentralklinik Bad Berka behandelt. „Ganzheitliche Therapieansätze gewinnen an Bedeutung. Die Schmerztherapie integriert Medizin, Pflege, Bewegungstherapie und Psychotherapie“, so der Chefarzt.