A A A
Bereichsnavigation

Fünf Mal „Chirurgie PUR“

Vorherige
Zentralklinik Bad Berka | 06.11.2017

Fünf Mal „Chirurgie PUR“

Bad Berka, 06.11.2017 --- Bereits zum 5. mal konnten 36 Studentinnen und Studenten der Friedrich-Schiller-Universität in Jena zum Tag der Handarbeit „Chirurgie PUR“ an der Zentralklinik begrüßt werden. Die bei Einschreibung extrem schnell ausgebuchte Veranstaltung bietet den künftigen Medizinern die Möglichkeit, sechs verschiedene chirurgische Fachdisziplinen kennenzulernen.

„Schwerpunkt dieses Tages ist das eigene Arbeiten, z. B. Nähen, Bohren, Anlegen von Drainagen und minimal-invasive Techniken. Die Teilnehmer erhalten dabei wertvolle Tipps von unseren Chef- und Oberärzten“, erklärt Initiator Prof. Merten Hommann, Chefarzt der Klinik für Allgemeine Chirurgie/Viszeralchirurgie an der Zentralklinik.

Die Studentinnen und Studenten erhielten z. B. auch Einblicke in die Elektrochirurgie am Magen, Naht- und Knotentechnik, Einnähen von Herzklappen und Mikrochirurgie. Geübt wurde an speziellen OP-Objekten, z. B. auch an Gummibärchen (siehe Foto).


© Delf Zeh/Zentralklinik Bad Berka