A A A
Bereichsnavigation

Wunden im Mittelpunkt

Vorherige
Zentralklinik Bad Berka | 05.05.2017

Wunden im Mittelpunkt

Bad Berka, 5. Mai 2017 ---Über 60 Ärzte, Pflegekräfte und Therapeuten informierten sich beim 5. Wundsymposium in Weimar über aktuelle Wund-Therapien.

„Die Versorgung von Menschen mit chronischen und kompliziert heilenden Wunden stellt eine enorme Herausforderung dar: Hinzu kommen erschwerend die finanziellen Einschränkungen für die Behandler“, so Dr. Reginald Weiß, Vorsitzender des Wundnetz Mittelthüringen e.V. und Chefarzt der Klinik für Angiologie an der Zentralklinik Bad Berka.

Die Teilnehmer informierten sich über aktuelle Therapien, neue wissenschaftliche Erkenntnisse und über neue Versorgungsprodukte. „Gern hätten wir auch Vertreter der Krankenkassen begrüßt, um Versorgungslücken im Bereich der Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden aufzuzeigen, um mögliche Ansätze zur Schließung dieser Lücken zu besprechen“, so der Chefarzt.

Für das kommende Jahr plant der Verein erneut ein Wundsymposium dieser Art in Weimar. Ziel ist es, das Wissen und somit die Qualität in diesem Versorgungsbereich nachhaltig zu entwickeln.