A A A

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagementbeauftragter

Qualitätsmanagementbeauftragter

Robert Kette

Qualitätsmanagementbeauftragter

Tel.: 036458 5-3015
E-Mail: robert.kette [at] zentralklinik.de

Qualitätsprojekte

Qualitätsprojekte

Zahlreiche Fachgebiete der Zentralklinik beteiligen sich auf freiwilliger Basis an verschiedenen Überprüfungen durch Fachgesellschaften, nehmen an externen Qualitätszirkeln und weiteren Qualitätssicherungsprogrammen teil.

  • Mitarbeit am Qualitätssicherungsprojekt „Schlaganfall Nordwestdeutschland“ (Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin der Universität Münster in Kooperation mit der AG „Deutsches Schlaganfallregister“
  • Teilnahme am Thüringer Qualitätszirkel CT und MRT (Zentrum für diagnostische und interventionelle Radiologie)
  • Ringversuche (Labor- und Hygienemedizin): Über die von der Bundeskammer rechtsverbindlich vorgeschriebenen Qualitätssicherungsmaßnahmen hinaus werden auch alle diejenigen Untersuchungsparameter, für die keine derartige offizielle Vorgabe existiert, hinsichtlich der diagnostischen Qualität überwacht.
  • Teilnahme am Programm der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin zur Sicherung der Prozess- und Ergebnisqualität im akkreditierten Schlaflabor (Klinik für Pneumologie, Zentrum für Schlafmedizin)
  • Teilnahme am Qualitätszirkel Kardiologie
  • Teilnahme am Thüringer Qualitätszirkel Nuklearmedizin (Klinik für Nuklearmedizin/PET-Zentrum). Die Ärzte der Klinik für Nuklearmedizin/PET-Zentrum nehmen regelmäßig am Thüringer Qualitätszirkel Nuklearmedizin teil und sind mit Fallbeispielen und Vorträgen an dessen Gestaltung beteiligt. Im Rahmen des Qualitätszirkels geht es neben klinischen Themen auch um die Weiterbildung im Strahlenschutz zum Erhalt der Fachkunde. Teilnehmer sind Nuklearmediziner aus eigenen Praxen und aus Kliniken, Radiologen und Gäste.

Qualitätspolitik

Qualitätspolitik

Die Sicherstellung einer optimalen, den aktuellen medizinischen Standards entsprechenden Behandlung des Patienten unter gleichzeitiger Berücksichtigung seiner Bedürfnisse und Erwartungen, stellt die zentrale Aufgabe eines funktionierenden Qualitätsmanagements dar. Die Zentralklinik Bad Berka wird dieser Herauforderung gerecht, indem medizinische und pflegerische Fachkompetenz auf höchstem Niveau, modernste technische Ausstattung sowie eine ausgereifte Kommunikationsstruktur in angenehmer und gesundheitsfördernder Atmosphäre zusammenspielen. Durch hochmotivierte Mitarbeiter, einem gelebten Miteinander in einem gesunden Umfeld entsteht eine Atmosphäre, in der sich Patienten, Angehörige und Mitarbeiter gleichermaßen aufgehoben fühlen und die den Gesundungsprozess fördert. Qualitätsmanagement ist ein stetiger Prozess, der zur Sicherung und Verbesserung des hohen Qualitätsstandards bestehende Strukturen ausbaut, optimiert und im Spannungsfeld zwischen ökonomischen Zwängen und adäquater Patientenversorgung für Ausgleich sorgt und somit erheblich zur Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit beiträgt.

Qualitätsziele

Qualitätsziele

Der Leitgedanke, der die Grundlage unseres täglichen Handelns darstellt, besteht darin, Sorge zu tragen, dass zu jeder Zeit genau die Behandlung zur Verfügung steht, die unsere Patienten in ihrer speziellen Situation benötigen. Ein offenes, kooperatives und von gegenseitigem Vertrauen geprägtes Verhältnis zu unseren einweisenden Ärzten, Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen, den Kostenträgern sowie unseren Kooperationspartnern ist uns ebenfalls ein erklärtes Anliegen. Die Grundphilosophie des Qualitätsmanagements wurde bereits durch die Veröffentlichung und weitere Spezifizierung der Qualitätsziele in den vorangegangenen Qualitätsberichten der Jahre 2004 bis 2006 deutlich. Unsere Qualitätsziele orientieren sich an der stetigen qualitativen und quantitativen Erweiterung unseres Leistungsspektrums und an dem Wunsch nach Optimierung unserer internen Strukturen und Prozesse im Sinne einer fachabteilungs- und berufsgruppenübergreifenden Zusammenarbeit und nicht zuletzt an der Anforderung, dies parallel mit der Sicherung einer hohen Qualität zu gestalten. Sämtliche Maßnahmen zur Qualitätssicherung sind fester Bestandteil unserer täglichen Arbeit – auf allen Ebenen ebenso wie im ärztlichen und pflegerischen Bereich.

Krankenhausspiegel Thüringen

Im Internetportal www.krankenhausspiegel-thueringen.de haben sich 18 Kliniken aus ganz Thüringen zusammengeschlossen, um gemeinsam die Ergebnisqualität ihrer medizinischen Behandlung zu veröffentlichen. Mit diesem außergewöhnlichen Service haben Patienten, Angehörige und einweisende Ärzte die Möglichkeit, sich ausführlich über die Qualität der Thüringer Krankenhäuser zu ausgewählten Behandlungen und über die Angebote der Krankenhäuser zu informieren.

Qualitätsberichte

Qualitätsberichte

Alle Krankenhäuser wurden vom Gesetzgeber verpflichtet, erstmals im Sommer 2005 einen Qualitätsbericht nach einer verbindlich vorgegebenen Struktur zu veröffentlichen. Dies ist für die Zentralklinik Bad Berka eine willkommene Pflicht, denn es war schon immer ihr Anliegen, nicht nur patientengerechte, optimale Medizin zu betreiben, sondern diese auch planbar und sichtbar zu machen.

Im Qualitätsbericht der Zentralklinik Bad Berka werden Sie die unterschiedlichsten Informationen finden, sowohl über unsere Klinik als auch unsere Auffassung über die Qualität im Krankenhaus.

"Ziel des Qualitätsmanagements in der Zentralklinik Bad Berka ist es, jederzeit die bestmögliche Qualität am und für den Patienten sicherzustellen, sowohl auf medizinischem als auch auf nicht-medizinischem Gebiet." (Auszug aus unserer Qualitätspolitik)

Im Folgenden stehen Ihnen die letzten beiden Qualitätsberichte der Zentralklinik Bad Berka zum Download zur Verfügung.