A A A

Anästhesie

Wir führen Anästhesieleistungen in allen  operativen (Herzchirurgie, Thoraxchirurgie, Gefäßchirurgie, Neurochirurgie, Wirbelsäulenchirurgie, Viszeralchirurgie, Urologie, Unfallchirurgie und Orthopädie) und vielen nicht-operativen Disziplinen (u.a. Kardiologie, Pulmonologie, Neurologie, diagnostische und interventionelle Radiologie) durch. Unser Patientenspektrum ist gekennzeichnet durch aufwendige, komplexe und z.T. hochspezialisierte Therapieverfahren, die in vielen Fachabteilungen angewendet werden. Die Krankheitsschwere vieler in unserer Klinik behandelter Patienten führt dazu, dass wir einer hohe Zahl von Risiko- und Hochrisikopatienten betreuen. Dementsprechend ist unsere apparatve Ausstattung und die Auswahl der bei uns eingesetzten Überwachungsverfahren ausgerichtet. Zwar betreuen wir in den meisten Fällen erwachsene Patienten, viele davon in hohem Lebensalter, aber die vorhandene Expertise und Ausrichtung der Fachabteilungen führt auch dazu, dass Jungendliche und kleine Kinder bis zum Säuglingsalter anästhesiologisch und intensivmedizinisch komplex versorgt werden.

In den 15 Sälen des zentralen Operationstraktes, sowie an weiteren dezentralen Anästhesiearbeitsplätzen (u.a. Interventionelle Bronchologie, interventionelle Kardiologie, interventionelle Radiologie) kommen sämtliche moderne anästhesiologische Verfahren zur Anwendung. Hierzu zählen Regionalanästhesieverfahren inklusive der thorakalen Periduralanästhesie und ultraschall-gestützte periphere Katheterverfahren, moderne Methoden der Lungenseparation, Jet Ventilation, differenziertes Airway Management und fiberoptische Intubation, erweitertes hämodynamisches Monitoring und transösophagealer Echokardiographie (Ausbildungsstätte). Die perioperative Akutschmerztherapie verstehen wir als integralen Bestandteil anästhesiologischer Tätigkeit.

Von den ca. 10 000 Narkosen im Jahre 2010 sind u.a. über

  • 1890 Narkosen bei wirbelsäulenchirurgischen Patienten
  • 1300 Narkosen bei orthopädisch-unfallchrirugischen Patienten
  • 1650 Narkosen bei herzchirurgischen Patienten
  • 1380 Narkosen bei neurochirurgischen Patienten
  • 540 Narkosen bei gefäßchirurgischen Patienten
  • 555 Narkosen bei thoraxchirurgischen Patienten
  • 704 Narkosen bei kardiologischen Patienten durchgeführt