A A A

Lehre & Forschung

Die Zentralklinik Bad Berka gehört zu den modernsten medizinischen Einrichtungen Deutschlands, ist ein akademisches Lehrkrankenhaus und gleichzeitig ein Krankenhaus mit überregionalem Versorgungsauftrag. Diesen hohen Qualitätsansprüchen sehen wir uns als Klinik für Allgemeine Chirurgie/Viszeralchirurgie verpflichtet. Daher legen wir ebenso großen Wert auf unsere tägliche qualifizierte Leistungserbringung gegenüber den Patienten wie auf Forschung und Lehre sowie auf die (fach)ärztliche Aus- und Weiterbildung.

Lehre

Lehre

Prof. Dr. Merten Hommann (Chefarzt) sowie PD Dr. med. Daniel Kämmerer (Funktionsoberarzt) arbeiten im Bereich der studentischen Lehre in enger Kooperation mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena zusammen und sind dort in die Vorlesungen, Seminare und Praktika für die Medizinstudenten eingebunden.

Von der Zentralklinik Bad Berka aus besteht die Möglichkeit, in enger Zusammenarbeit mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena Promotionsarbeiten zu vergeben und zu betreuen.


Studierende willkommen

Den Mitarbeitern unserer Klinik sind Studierende jederzeit willkommen! Neben der Vermittlung fundierter fachlicher Kenntnisse bieten wir ihnen vor allem eine patientennahe moderne Ausbildung in Form des bed-side-teaching, garantieren ihnen einen regelmäßigen Einsatz im Operationssaal und eine individuelle Betreuung.


Praxiskurse für Studenten der Humanmedizin:
"Chirurgie PUR" und "Nahtkurs Chirurgie"

Zweimal jährlich geben wir Studierenden die Gelegenheit, die chirurgischen Fachabteilungen der Zentralklinik Bad Berka kennenzulernen. An diesem intensiven Praxiskurs können die Teilnehmer die vielfältigen chirurgischen Techniken erleben und unter kompetenter Anleitung unserer Chef- und Oberärzte selbst anwenden.

Nächster Termin "Nahtkurs Chirurgie"
Dienstag, 24. April 2018 | Konferenzraum Bettenhaus, Zentralklinik Bad Berka
[Informationsflyer ansehen...]

Nächster Termin "Chirurgie PUR"
Freitag, 09. November 2018 | Hörsaal, Zentralklinik Bad Berka
[Informationsflyer ansehen...]


Praktisches Jahr - Ausbildung in der Zentralklinik Bad Berka

Die Zentralklinik Bad Berka ermöglicht es dem medizinischen Nachwuchs, während der studentischen und ärztlichen Ausbildung hochmoderne und zukunftsfähige Medizin mit einem ganzheitlichem Versorgungsspektrum zu erleben, zu erlernen und mitzugestalten.
Wir laden interessierte Studierende ein, unsere Klinik kennenzulernen und ein Praktisches Jahr in unserem Hause zu absolvieren.


Famulatur

Studierende der Humanmedizin sind nach dem Physikum zu einer Famulatur in unserer Klinik herzlich willkommen.

Weiterbildungsermächtigung

Weiterbildungsermächtigung

WeiterbildungsermächtigterFachgebiet
Prof. Dr. med. M. HommannViszeralchirurgie (6 Jahre) – davon 2 Jahre Basisweiterbildung (common trunk) und 4 Jahre Viszeralchirurgie
Prof. Dr. med. M. HommannSpezielle Viszeralchirurgie (3 Jahre)
Prof. Dr. med. M. Hommann
gemeinsam mit:
Prof. Dr. med. O. Kilian
Dr. med. T. Kohl
Dr. med. T. Kuntze
Allgemeine Chirurgie (6 Jahre) – davon 2 Jahre Basisweiterbildung (common trunk) und 4 Jahre Allgemeine Chirurgie: 1 Jahr Viszeralchirurgie, 1 Jahr Unfallchirurgie, 1 Jahr Thorax- und Gefäßchirurgie, 1 Jahr optional, ggf. Herzchirurgie
Dr. med. Wolfgang DaffnerProktologie (6 Monate)

Klinische Schwerpunkte unserer wissenschaftlichen Arbeit

Klinische Schwerpunkte unserer wissenschaftlichen Arbeit

  • Evaluierung des Einsatzes der intraoperativen Gammasonde (PET-Sonde) mit den Nukliden Ga-68 und Lu-177
  • Chirurgie der NET nach Radiorezeptortherapie
  • FDG- und Ga-68-Rezeptor-PET/CT vor und nach offener und laparoskopischer RFA von Lebermetastasen neuroendokriner Tumore
  • Prospektive Analyse der Lebensqualität vor und nach Anlage eines intestinalen Bypasses bei Patienten mit metastasiertem NET
  • BEST-NET, monozentrische prospektive Studie der Zentralklinik Bad Berka
  • TONIG, multizentrische Studie bei der chirurgischen Behandlung der Schilddrüse (Morbus Basedow)

Forschungschwerpunkte

Forschungschwerpunkte

  • Genetische Untersuchungen an kryokonserviertem Material aus neuroendokrinen Primärtumoren und Metastasen – Genomics, Metabonomics (Kooperation AVC / ENETS Center of Excellence ZBB / Yale University – USA, Columbia University – USA, Imperial College London – Großbritannien)
  • Somatostatinrezeptoruntersuchungen der humanen Milz (Autoradiografie /PET-CT/ Immunhistochemie, RT-PCR) (Kooperation AVC / ENETS Center of Excellence ZBB / Pharmakologie FSU Jena / Erasmus Universität Rotterdam – Niederlande)
  • Koexpression von Chemokin-und Somatostatinrezeptorsubtypen bei Primärtumoren und simultanen MTS, bei Plattenepithel-, Adeno-Ca, pulmonalen neuroendokrinen Tumoren und Lymphomen (Kooperation AVC / ENETS Center of Excellence ZBB / Pharmakologie FSU Jena)
  • Immunhistochemie und Genexpression von SSTR-Subtypen, CXCR-4 und CXCR-7 bei hepatozellulären und cholangiozellulären Karzinomen (Kooperation AVC / ENETS Center of Excellence ZBB / Pharmakologie FSU Jena / Stratifyer Köln)
  • Koexpression von SSTR2A und Chemokinrezeptoren bei neuroendokrinen Karzinomen (G3) (Kooperation AVC / ENETS Center of Excellence ZBB / Pharmakologie FSU Jena)
  • Untersuchungen zur Signaltransduktion bei NET (Kooperation AVC / ENETS Center of Excellence ZBB / Innere Medizin Charitè Berlin Campus Benjamin Franklin)
  • Entwicklung eines TMA (Tissue Micro Array) zur weiteren molekular-pathologischen Analyse von neuroendokrinen Karzinomen (G3) (Kooperation AVC / ENETS Center of Excellence ZBB / Institut für Pathologie, Universität Tübingen)
  • Immunhistochemie und Genexpression von Endothelinrezeptoren bei Angiosarkomen (Kooperation AVC / ENETS Center of Excellence ZBB / Pharmakologie FSU Jena)
  • Somatostatin- und Chemokinrezeptoren bei malignen Lymphomen (Kooperation AVC, Pharmakologie FSU Jena, Klinik für Onkologie AKH Wien, Pathologie Universitätsklinikum Schleswig-Holstein)

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen unserer Klinik und ihrer Kooperationspartner sind auf PUBMED.de zusammengefasst.