A A A

Willkommen in unserem Zentrum für interdisziplinäre Schmerztherapie

Schmerzen kommen in vielfältiger Form vor, akut, chronisch, nach Operationen aber auch losgelöst von erkrankten Organen. Sie bedürfen einer sehr genauen und aufwendigen Diagnostik sowie einer sehr individuell angepassten Therapie.

Das Zentrum für interdisziplinäre Schmerztherapie ist eine Einrichtung zur Diagnostik und Behandlung akuter und chronischer Schmerzen innerhalb der Zentralklinik Bad Berka.

In Abhängigkeit vom Beschwerdebild werden bei uns Patienten von Ärzten und Therapeuten der verschiedensten Fachrichtungen untersucht und betreut. Zum Kernteam der Abteilung gehören Schmerztherapeuten, Schmerzschwestern und spezielle Schmerz-Psychotherapeuten und Physiotherapeuten.

Die Abteilung steht konsiliarisch der gesamten Klinik zur Verfügung und betreut eine 20-Bettenstation. Hier werden Patienten seit 2006 multimodal vom gesamten Team und von Therapeuten der anderen Kliniken behandelt. Ziel ist es, Wege für den einzelnen Patienten zur Verbesserung der Lebensqualität zu finden. Idealerweise kann hier auf die Ressourcen der gesamten Zentralklinik und das Wissen der angrenzenden Abteilungen zurückgegriffen werden.

In vielen Fällen ist gerade bei chronischen Schmerzen die Beendigung einer bisher unwirksamen Medikation erforderlich. Die Klinik verfügt über umfangreiche Erfahrungen speziell mit Opioidentzügen, die in einem regimegestützten, standardisierten Entzugsprogramm absolviert werden.

Weitere Informationen über unsere Abteilung finden Sie in unserem Informationsflyer (pdf) des Zentrums für interdisziplinäre Schmerztherapie.
Unseren Schmerzfragebogen (pdf) können Sie ausdrucken und mit Vorbefunden an uns zurücksenden und sich damit in unserem Zentrum anmelden.

Schauen Sie zudem den Beitrag "Schmerztherapie" – ein Interview mit Dr. Johannes Lutz an. Dieser wurde in der Fernsehsendung des MDR "Hauptsache gesund" am 22.09.2016 ausgestrahlt.