A A A

Fachweiterbildung Intensivpflege & Anästhesie

Alle Informationen, die Sie dieser Seite entnehmen können, haben wir als Informationsblatt zusammengestellt, das Sie sich gern ausdrucken können. [Infoblatt downloaden...]

Unsere Philosophie

Unsere Philosophie

Die Zentralklinik Bad Berka ist eine staatlich anerkannte Weiterbildungsstätte der Deutschen Krankenhaus Gesellschaft (DKG).

Fort- und Weiterbildungen sind unverzichtbare Elemente, um die Pflege als eigenständige Profession im Gesundheitswesen zu etablieren. Die Zentralklinik Bad Berka unterstützt uns als interne und externe Weiterbildungsstätte. In der Zielsetzung der Weiterbildung wird die Intensivpflege und Pflege in der Anästhesie als selbstverantwortlich und gleichwertig mit anderen Professionen des Gesundheitswesens verstanden. Die gesundheitsfördernde Begleitung zur Selbständigkeit des Patienten, die qualifizierte Pflege Schwerstkranker sowie die Betreuung der Angehörigen, aber auch Pflege und Hilfe in der Sterbebegleitung sind markante Inhalte der pflegerischen Tätigkeit. So muss eine pflegerisch-therapeutische Grundhaltung entwickelt werden, die es ermöglicht, das eigene Handeln zu reflektieren und fachkundig sowie verantwortlich zu entscheiden.

Die Arbeit im Intensiv- und Anästhesiebereich ist zudem immer Teamarbeit. Ärzte, Intensiv- und Anästhesiepflegefachpersonal sind jeweils Spezialisten auf ihrem Gebiet. Die Fachweiterbildung qualifiziert ihre Absolventen für die Arbeit in den verschiedenen Bereichen dieser Disziplinen. Sie bündelt das hierfür notwendige pflegerische, medizinische und organisatorische Fachwissen, denn Pflege ist Sache von Herz und Verstand – ist Wissen und Können!

Inhaltliche Schwerpunkte der Weiterbildung (nach DKG vom 29.09.2015)

Inhaltliche Schwerpunkte der Weiterbildung (nach DKG vom 29.09.2015)

Die theoretische Weiterbildung umfasst 800 Stunden, die praktische Weiterbildung mindestens 2500 Stunden in konservativen und operativen Bereichen der Intensivpflege und Anästhesie. Der theoretische Weiterbildungsteil ist in sieben Moduleinheiten und den zugehörigen Themenfeldern gegliedert.

Moduleinheiten im Überblick

  • Basismodul I: Berufliche Grundlagen anwenden (116 h)
  • Basismodul II: Entwicklungen initiieren und gestalten (84 h)
  • Fachmodul I: Kernaufgaben in der Intensivpflege wahrnehmen (104 h)
  • Fachmodul II: Patienten mit intensivpflichtigen Erkrankungen und Traumata betreuen (124h)
  • Fachmodul III: Patienten mit intensivpflichtigen Erkrankungen und Infektionen betreuen 116h)
  • Fachmodul IV: Lebenssituationen wahrnehmen und Entscheidungen mit treffen und mittragen (62h)
  • Fachmodul V: Pflegerische Aufgaben in der Anästhesie wahrnehmen (114 h)

Weiterbildungsdauer

Weiterbildungsdauer

  • 2 Jahre, berufsbegleitend
  • 5 Schultage im Monat (Blockwoche von Montag bis Freitag)
  • Thüringer Schulferien sind unterrichtsfreie Zeit

Praktische Weiterbildung

Praktische Weiterbildung

Obligatorische Einsatzgebiete

  • Mindestens 500 Stunden in der operativen Intensivpflege
  • Mindestens 500 Stunden in der konservativen Intensivpflege
  • Mindestens 500 Stunden in der Anästhesie

Optionale Einsatzgebiete

Die verbleibende Zeit ist auf die vorgenannten intensivpflegerischen Einsatzbereiche und/oder weiteren Funktionsbereichen (maximal 300 Stunden) wie in der Dialyse, im Herzkatheterlabor, Palliativstation, Notaufnahme oder externe Praktika zu absolvieren.

Zusätzlich integrierte Angebote

  • Kinästhetik-Grundkurs (3 Tage)
  • Basale Stimulation in der Intensivpflege (3 Tage)
  • Wundseminar (1 Tag)
  • Studienfahrten (Jena, Halle Bergmannstrost und Erfurt)

Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Gesundheits- und Krankenschwester/-pfleger
  • Mindestens 6 Monate Berufspraxis im IMC- oder Intensiv- oder Anästhesiebereich

Abschluss/Anerkennung

Abschluss/Anerkennung

Staatliche Anerkennung und Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung „Gesundheits- und Krankenschwester/-pfleger in der Intensivpflege und Anästhesie“ (DKG) nach bestandenen schriftlichen, praktischen und theoretischen Leistungsnachweisen und Prüfungen.

Kursbeginn

Kursbeginn

Der nächste Kurs wird im März 2018 beginnen.

Kontakt

Kontakt

Antje Löbel, Christina Grossmann

Duale Leitung der Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie

Zentralklinik Bad Berka GmbH
Robert-Koch-Allee 9
99437 Bad Berka

Tel.: 036458 5-41093
E-Mail: antje.loebel@zentralklinik.de