A A A

Pflegestandards

„… sind ein professionell abgestimmtes Leistungsniveau, das den Bedürfnissen der damit angesprochenen Bevölkerung entspricht.“ (nach WHO)

Die Vorteile sind vielschichtig und betreffen sowohl den Patienten/Kunden, als auch die Arbeit des Pflegepersonals.

Der Pflegestandard bietet Vereinfachung durch einheitliche Anleitung und allgemein gültige Richtlinien zur Einarbeitung neuer Mitarbeiter/innen. Nicht zuletzt wird pflegerische Leistung somit abrechenbar für den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK). Es gibt weiterhin Standards zur Grundpflege, der Behandlungspflege, der Speziellen Pflege und zu den Prophylaxen. Die WHO meint, um Qualität prüfen und messen zu können, müssen Pflegestandards erarbeitet werden, die eine Sollqualität vorgeben, an der die erbrachte Pflegequalität gemessen werden kann.

Die Individualität der Patienten bei der Durchführung der Pflege kann jederzeit berücksichtigt werden, da ein Pflegestandard in bestimmten Punkten abänderbar ist und die Veränderung der pflegerischen Maßnahme, in der Pflegedokumentation festgehalten wird.

Pflegestandards sollen die Pflege transparent und beurteilbar machen sowie die Qualität der Pflege sichern. In dem Pflegestandard findet die aktuelle Pflege nach dem neusten pflegewissenschaftlichen- und medizinischen Wissensstand seine Berücksichtigung (SGB XI §11 Abs. 1).

Aus diesem Grund müssen bei neuen Erkenntnissen aus der Pflegewissenschaft die Pflegestandards immer überarbeitet und dem aktuellen Stand anpasst werden, sowie dies in den acht Expertenstandard sichtbar ist.