A A A
Bereichsnavigation

120 Jahre klinische Medizin in Bad Berka

Vorherige
Zentralklinik Bad Berka | 14.09.2018

120 Jahre klinische Medizin in Bad Berka

Festakt, neue Ausstellung und Einweihung des Liegehallennachbaus

Bad Berka, 14. September 2018 --- Mitarbeiter und Ehrengäste der Zentralklinik feierten heute "120 Jahre klinische Medizin in Bad Berka".

"Wir gehören zu den modernsten Krankenhäusern Deutschlands und mit Sicherheit auch zu den schönsten. Dafür haben sich in den vergangenen 120 Jahren viele Menschen engagiert. Dass wir heute hier eine so lange Tradition feiern können, macht uns stolz. Denn hier, an diesem Ort, verbinden sich Tradition und Moderne, Geschichte und Visionen, Menschlichkeit, Heilung, Forschung", so Geschäftsführer Robert Koch.

Dr. Gunther Weiß, Vorstand der RHÖN KLINIKUM AG, kündigte in seiner Festrede neben der Stärkung der weit überregional bedeutsamen Medizinschwerpunkte auch die medizinische, bauliche und medizintechnische Weiterentwicklung der Zentralklinik an. "Wir feiern heute nicht nur die Spitzenmedizin in unseren traditionsreichen Bereichen wie der Pneumologie und der Herzmedizin mit ihren Schwerpunkten in der Kardiologie, der Rhythmologie und Herzchirurgie, wir feiern heute auch den Willen und die Fähigkeit der Chefärztinnen und Chefärzte und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralklinik, Neues zu schaffen und zu gestalten. Die Zentralklinik hat sich auf dem langen Weg ihres Bestehens immer wieder neu an den sich verändernden Bedürfnissen der Patienten und den äußeren Rahmenbedingungen ausgerichtet und auf diese Weise in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten weitere weit über den Standort anerkannte medizinische Leistungsschwerpunkte aufgebaut – denken wir nur an die Wirbelsäulenchirurgie oder das Querschnittgelähmtenzentrum, das es nur einmal in Thüringen gibt. Gemeinsam werden wir aus der aktuellen Phase des Wandels und des Wechsels heraus neue Impulse für die medizinische, bauliche und medizintechnische Weiterentwicklung unserer Zentralklinik setzen. Wir sind uns sicher, dass wir damit auch in Zukunft den Menschen hier im Landkreis Weimar, in Thüringen und weit darüber hinaus ein attraktives medizinisches Angebot auf universitärem Niveau in einem besonders menschlichen Ambiente anbieten können." erklärt Dr. Gunther Weiß.

Gesundheitsministerin Heike Werner würdigte das Jubiläum: "Die Geschichte der Zentralklinik Bad Berka ist hierbei eng verbunden mit der Geschichte des Kampfes gegen die Tuberkulose, einer Folge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert. Das medizinische Leistungsangebot wurde später stetig erweitert. Ich wünsche allen Beschäftigten sowie den Patientinnen und Patienten der Zentralklinik Bad Berka, dass sich die Erfolgsgeschichte dieses Krankenhauses fortsetzt", so die Ministerin.

Als besonderer Höhepunkt wurde der Nachbau einer Liegehalle eingeweiht. Der Verein "Liegehalle Bad Berka" hatte Originalbauteile alter Liegehallen gerettet und in den vergangenen vier Monaten mit Spendengeldern modellgetreu eine Liegehalle gebaut. "Mit dem Nachbau zollen wir der Tradition der Lungenheilstätten Respekt. Schließlich wurde damit vor rund 120 Jahren der Grundstein für die heutige Zentralklinik als größter Arbeitgeber der Region gelegt", so die Vereinsvorsitzende Dr. Antje Witzleb.

Anlässlich der Feier wurde auch die neue Ausstellung "120 Jahre klinische Medizin in Bad Berka" eröffnet. Auf 40 Tafeln sind u. a. die durch das Engagement Johann Wolfgang von Goethes geprägte Vorgeschichte des Badestädtchens Bad Berka, die Behandlung von Tuberkulosekranken in den berühmten Liegehallen, die Versorgung während der Weltkriege des vergangenen Jahrhunderts und die Etablierung als herzchirurgisches Zentrum und bedeutender Ort der Thorax- und Gefäßchirurgie bis zur heutigen Zeit dargestellt.


© Delf Zeh/Zentralklinik Bad Berka