A A A
Bereichsnavigation

News

Vorherige
Zentralklinik Bad Berka | 15.11.2018

6. Antidekubitustag

Wundversorgung – individuell angestimmt

Bad Berka, 15. November 2018 --- Rund 200 Ärzte, Pflegekräfte und Auszubildende in Pflegeberufen besuchten heute den 6. Antidekubitustag in der Zentralklinik Bad Berka.

Anlässlich des Internationalen Antidekubitustages informierten sich die Experten über moderne Therapiemöglichkeiten. 10 Vorträge und Workshops wurden dazu angeboten. „Unser Ziel ist es, durch optimierte Bedingungen den Wundschmerz der Patienten zu lindern, Komplikationen und Infektionen vorzubeugen, eine Verzögerung der Heilung zu verhindern und auch das kosmetische Resultat zu optimieren. Ich freue mich über das große Interesse an unserer Veranstaltung, denn es zeigt, dass individuelle Prävention einen hohen Stellenwert bei der Versorgung hat“, erklärt der Mitbegründer des Wundnetz Mittelthüringen e. V. und Chefarzt der Klinik für Angiologie an der Zentralklinik Bad Berka, Dr. Reginald Weiß.

Der 6. Antidekubitustag wurde vom Wundnetz Mittelthüringen e.V. und dem AWO-Kreisverband Jena-Weimar e.V. organisiert. Zu den Themen der diesjährigen Veranstaltung gehören u. a. Behandlungsstrategien bei Patienten mit Querschnittlähmung, medikamentöse Einflüsse auf die Wundheilung und Ernährungsmanagement bei Menschen mit chronischen Wunden.

Das Wundnetz Mittelthüringen wurde 2012 gegründet und ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Auftrag zur Information und Bildung. Anfragen von Patienten und Angehörigen sowie Fachfragen von Experten werden unter www.wundnetz-mittelthueringen.de entgegengenommen.

Die Zentralklinik Bad Berka unterstützt das Wundnetz Mittelthüringen und ist selbst Mitglied im Verein.