A A A
Bereichsnavigation

News

Vorherige
Zentralklinik Bad Berka | 02.07.2018

Tipps für die Reiseapotheke

Bad Berka, 02.07.2018. --- Endlich Sommerferien! Endlich geht's los – in den lang ersehnten Urlaub. Dies ist ein guter Anlass, die eigene Reiseapotheke zu überprüfen, damit man gut gerüstet starten kann. Dazu möchten wir Ihnen nachfolgende Servicehinweise geben:

Eine Reiseapotheke sollte möglichst viele Fälle von Reisekrankheiten bekämpfen beziehungsweise versorgen können. Daher sollten in der Reiseapotheke – neben den nötigen Medikamenten, die gegebenenfalls auch zu Hause eingenommen werden müssen – folgende Dinge nicht fehlen:

  • Anleitung zur Ersten Hilfe
  • Verbandschere
  • Rettungsdecke (160x210cm)
  • Pflasterstrips in verschiedenen Größen
  • Mehrere elastische Wundschnellverbände (10cm lang, 6cm breit)
  • Ein großes Verbandpäckchen
  • Mehrere mittlere Verbandpäckchen
  • Großes Brandwunden-Verbandtuch
  • Mehrere Mullbinden (4m lang, 8 cm breit)
  • Mehrere Zellstoff-Mull-Kompressen (10x10cm)
  • Mehrere Dreiecktücher (90x90x127cm)
  • Sicherheitsnadeln
  • Mittel gegen Durchfall, Sonnenbrand, Allergien, Verbrennungen, Prellungen, Verstauchungen, Insektenstiche, Völlegefühl, Fieber und Kopfschmerzen
  • Sonnenschutzmittel
  • Insektenschutzmittel
  • Blasenpflaster für wundgescheuerte Füße
  • Desinfektionsspray

Diese Aufzählung ist nicht abschließend, soll aber allen, die nun anfangen, ihre Koffer zu packen, eine kleine Orientierung geben.

Wer gern etwas mehr zum Thema lesen möchte, für den haben wir einen Tipp: Unsere Leitende Apothekerin, Dr. Grit Berger, verrät Ihnen im Rhön-Gesundheitsblog, welche Dinge in eine gut sortierte Reiseapotheke gehören.