A A A

Willkommen

Unserer Leistungsspektrum

Unserer Leistungsspektrum

Das Zentrum für diagnostische/interventionelle Radiologie und Neuroradiologie bietet eine Vielzahl von diagnostischen sowie therapeutischen Optionen an:

Diagnostische Leistungen

Diagnostische Leistungen

  • Konventionelle Röntgendiagnostik mit modernster Digital-Technologie, inklusive Kontrastmitteluntersuchungen (Myelographie, Magen-Darm-Passage "Breischluck"
  • Doppelkontrastuntersuchungen des Darmtraktes)
  • Schnittbilddiagnostik mittels Mehrzeilen-Spiral-Computertomographie (CT) und Kernspintomographie (MRT) einschließlich Spektroskopie, Perfusionsuntersuchungen und Herz-Bildgebung
  • Ultraschalldiagnostik
  • Digitale Substraktionsangiographie (Gefäßdarstellung von Arterien und Venen)
  • Knochendichtemessung
  • Gewebeentnahmen (CT- und ultraschallgestützt)

Therapeutische Leistungen | Radiologie

Therapeutische Leistungen | Radiologie

  • Schwerpunkt: minimal-invasive, interventionelle Tumortherapie (u. a. Leberkrebs, Schwestergeschwülste, etc.)
  • Transarterielle Chemoembolisation(TACE)
  • Chemoperfusion
  • Selektive Interne Radiotherapie (SIRT)
  • Radiofrequenzablation (RFA/RFTA)
  • Ethanolinjektion (PEI)
  • Prostataembolisation
  • Transjuguläre Portosystemische Shunt-Stenanlage (TIPS) bei Leberzirrhose
  • Perkutane Leberinterventionen an den Gallenwegen
  • Pfortaderembolisation und Pfortaderthrombektomien
  • Ultraschall-, CT- und MRT-gestützte Punktionen und Drainagen
  • Nicht-invasive Tumortherapie mittels MRT-gestützten Hochfrequenz-Ultraschalls (HiFu)
  • Interventionelle Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) und anderen vaskulären Erkrankungen

Therapeutische Leistungen | Neuroradiologie

Therapeutische Leistungen | Neuroradiologie

  • Schwerpunkt: endovaskuläre Therapie von Erkrankungen des Gefäßsystems und Tumoren an Kopf, Hals und Wirbelsäule
  • Aneurysma (u. a. Coiling, intraluminale und intraaneurysmale flow diverter)
  • AVM- und AV-Fistel - Embolisation
  • Schlaganfallbehandlung (mechanische Thrombektomie)
  • Therapie von Engstellen an Hals- und Kopfgefäßen (Stent)
  • Wirbelsäulenembolisation bei vaskulären (Malformationen) oder malignen (Tumor bzw. Metastasen) Prozessen
  • Tumorblutungen
  • Präoperative Embolisation bei z. B. Meningeomen oder Glomustumoren
  • CT-gestützte Punktionen an Hals und Wirbelsäule
  • Minimal-invasive Schmerztherapie mit Verödung von Nervenknoten bei therapieresistenten Tumorschmerzen (z. B. bei Bauchspeicheldrüsenkrebs)
  • Verbesserung der Mikrozirkulation des Beines durch sog. Sympathikolyse (Verödung von Nervenknoten)
  • Minimal-invasive Schmerztherapie und Verödung der Wirbel- und Iliosakralgelenke
  • Minimal-invasive Schmerztherapie der Nerven (PRT)