A A A

Willkommen

Der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin/Gastroenterologie und Endokrinologie Prof. Dr. Hörsch ist Facharzt für Gastroenterologie, Endokrinologie und Diabetologie und verfügt durch seine vorherige langjährige Tätigkeit als Oberarzt des Zentrums für Innere Medizin der Universitätsklinik Gießen-Marburg über umfangreiche Erfahrungen in der Diagnostik und Therapie neuroendokriner Tumoren.

Die Schwerpunkte der Klinik für Gastroenterologie, Onkologie und Endokrinologie liegen in der interventionellen Endoskopie, im endoskopischen und kontrastmittelverstärkten Ultraschall, der Diagnose und Behandlung der häufigen funktionellen Störungen des Magen-Darm-Traktes sowie die Behandlung endokrinologischer Erkrankungen, vor allem des Diabetes mellitus.

Herzstück der Abteilung ist die leistungsfähige interdisziplinäre Endoskopieabteilung, die gemeinsam mit der Klinik für Pneumologie betrieben wird. Es werden endoskopische Untersuchungen des gesamten Magen-Darm-Traktes einschließlich des Dünndarmes mittels Push-und-Pull-Enteroskopie sowie des Gallengangs und der Bauchspeicheldrüse durchgeführt. Weiterhin werden endoskopische Therapiemaßnahmen wie die Einlage von Prothesen in die Speiseröhre, den Zwölffingerdarm, den Dickdarm, Pankreas und Gallenwege, die Verödung von Tumoren mittels Argonbeamer sowie die endoskopische Abtragung von Polypen einschließlich der Mucosaresektion angeboten. Raumforderungen im Magen-Darm-Trakt können ultraschallgesteuert transabdominell oder endoskopisch punktiert werden. Funktionelle Untersuchungen des Magen-Darm-Traktes umfassen Manometrie und pH-Metrie der Speiseröhre, Untersuchungen bei Entleerungsstörungen des Magens sowie des sauren und galligen Refluxes. Durch Atemtests zur Diagnose von Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder bakteriellen Überwucherungen können vielfach belastende Untersuchungen vermieden werden.

Onkologische Fragestellungen werden in gemeinsamen interdisziplinären Konferenzen mit der Klinik für Allgemeine Chirurgie/Viszeralchirurgie, dem Zentrum für diagnostische und interventionelle Radiologie, der Klinik für Onkologie und der Klinik für Nuklearmedizin besprochen. Endokrinologische Fragestellungen umfassen die Behandlung funktioneller Syndrome bei Patienten mit neuroendokrinen Tumoren sowie die Schilddrüsendiagnostik gemeinsam mit der Klinik für Nuklearmedizin und die Behandlung von Patienten mit Diabetes mellitus.

Die gastroenterologischen und endokrinologischen Erkrankungen sind vielfältig und gehen mit individuellen Einschränkungen des Wohlbefindens einher. Daher sind die Fachkompetenz und das Leistungsspektrum unserer Abteilung die Leitschienen bei Diagnose und Therapie erkrankter Menschen. Die persönliche Betreuung unserer Patienten in Zusammenarbeit mit Hausärzten und zuweisenden Fachärzten steht bei uns jederzeit im Mittelpun